Ligna 2015 Neuvorstellung

Kompakteinschnittzentrum EV10-D - EV10-Z - VM10-4

Das neue Kompakteinschnittzentrum bearbeitet Rundhölzer in einem Arbeitsgang zu vierseitig angespanten Kantlingen. Hierzu sind zwei Messerkopfeinheiten im Einsatz. Die Köpfe der ersten Einheit sind übereinander angeordnet und erzeugen die waagrechten Flächen. Die Köpfe der zweiten Einheit sind gegenüber der ersten um 90° gedreht und erzeugen die senkrechten Flächen. Die Zuführvorrichtung dreht die Rundhölzer unter Berücksichtigung der tatsächlichen Form entsprechend dem Schnittbild ein. Der Transport des Holzes ermöglicht geraden Einschnitt bei zentrierter oder diagonal positionierter Ausrichtung ebenso wie bogenfolgenden Einschnitt. 


DREHVORRICHTUNG EV10-D

zur automatischen Eindrehung der Rundhölzer

Zwei Walzenpaare heben das Rundholz von dem zuführenden Fördersystem ab und drehen den Stamm in die von der Steuerung vorgegebenen Position ein. Nach der Eindrehung liegt der Bogen des Rundholzes auf der Seite.


ZENTRIERVORRICHTUNG EV10-Z

zur Ausrichtung des Rundholzes

Drei Zentriereinheiten bestehend aus je einem horizontalen und vertikalen Walzenpaar positionieren das Rundholz und führen es der Spanereinheit mittig zentriert, diagonal ausgerichtet oder aktiv bogenfolgend zu. Die nachfolgende Verdrehsicherung verhindert die Bewegung des Rundholzes um seine Längsachse.


PROFILSPANER VM10-4

für vierseitig angespante Kanthölzer

Der Spaner besteht aus zwei aufeinanderfolgenden Messerkopfeinheiten. Der untere Messerkopf der ersten Einheit ist ortsfest und bildet die Auflagefläche für die weiteren Bearbeitungsschritte. Die zweite Messerkopfeinheit erzeugt die beiden seitlichen Flächen.


Studie

Animation

Video


Technische Daten

  VM 10
Zopfdurchmessermm80 - 250
Holzlängem2,5 - 6,0
Einschnitt sortiert
unsortiert
Ausrichtung Rundholz Zopf voraus
Stock voraus
Einschnitt mittig zentriert
diagonal ausgerichtet
bogenfolgend

Broschüre